IDEAL-VERARBEITUNG

Die Ideal-Verarbeitung ist eine handwerkliche Verarbeitung der Schuhsohle. Das entsprechend vorbereitete Oberleder mit geklebten Außenkanten, die auf eine entsprechende Zwischensohle gepresst wurden, wird dann mit einer sogenannten Rapid-Maschine genäht. Der Faden aus Baumwolle oder Nylon oder Synthetik wird durch einen Kessel gezogen, der geschmolzenes Pech enthält, um den Faden und die Öffnungen undurchlässig zu gestalten. Diese Verarbeitungsart wird für Hochqualitätsschuhe angewendet.

VERARBEITUNG DOSE
(VULKANISIERTE SOHLE)

Mit einer als Zusammensetzungsmaschine (ital. premonta) bezeichneten Vorrichtung wird die Spitze des Oberleders mit entsprechenden Klebstoffen an die Decksohle befestigt; daraufhin werden sie an der Ferse und den Seiten des Oberleders mit der Überzugsmaschine (ital. calzera) abgeschlossen.

Wenn das Oberleder auf die Form gezogen wurde, geht man auf das Abschaben der Sohle über, um Reste oder überschüssiges Material zu entfernen.

Dann wird der Teil des Oberleders gekratzt, wo der notwendige Klebstoff zur Vulkanisierung des Oberleders mit der Sohle angebracht wird (über eine Presse).

TIROLER NAHT

Die Tiroler (oder Norwegische) Naht ist eine der aufwendigsten Verarbeitungen. Diese Verarbeitung beginnt, nachdem das fachgerecht auf die Form gezogene und befestigte Oberleder seine Form erhalten hat. Es werden drei Nähte benötigt, um das Werk dieser umfangreichen Verarbeitung abzuschließen.


Der Handwerker zeichnet den Schritt der außen sichtbaren Naht und entscheidet ihren Abstand Punkt für Punkt, wobei die Teile des Schuhs verziert und verbunden werden. Bevor die Verarbeitung beginnt, muss eine Vorphase abgeschlossen werden, in der einige Bestandteile für die Ausführung des Aufbaus vorbereitet werden:

1) Vorbereitung der Decksohle: Aus dem Leder-Croupon (dickster und widerstandsfähigster Teil des Leders) wird die Decksohle für die Zusammensetzung erhalten, an der mit einer hierfür vorgesehenen Maschine ein Schnitt entlang des Umfangs praktiziert wird, der als Kerbe bezeichnet wird. 2) Aus dem Croupon werden außerdem 4 sohlenförmige Teile erhalten, die jeweils doppelt miteinander verbunden werden und die Zwischensohlen bilden.

Nach der Vorbereitung der Bestandteile beginnt man mit der effektiven Verarbeitung: Mit der ersten Naht wird das zuvor an der Form befestigte Oberleder mit der Decksohle verbunden. Der Faden durchquert das Oberleder und platziert sich innerhalb der Kerbe. Die zweite Naht verbindet das nach außen gedrehte Oberleder mit der Lederinnensohle. Die dritte Naht vereint schließlich das Oberleder mit einer Gummizwischensohle, an die dann die Sohle mit spezifischen Klebstoffen angebracht wird.



Diese umfangreiche und faszinierende Verarbeitung ist für diejenigen geeignet, die einen robusten und soliden Schuh wollen.



Nicht wahrnehmbare Unvollkommenheiten zeigen, dass die Hand des Menschen gegenüber einer Maschine nicht perfekt ist.

BEUTEL-VERARBEITUNG

Die Beutelverarbeitung vereint das Oberleder mit der Decksohle über ein Nahtsystem, das die Isolierung der Innensohle von der effektiven Sohle ermöglicht, wodurch ein extrem komfortables Einhüllen des Fußes in jedem Bereich gewährleistet wird.